Grundlage meiner persönlichen Haltung 

 
…ist, dass Ihr Kind  Vertrauen in sich selbst aufbaut und ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl entwickelt. Somit lernt es seine Fähigkeiten, Talente und Leistungen richtig einzuschätzen. Mein Ziel ist es eine positive Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit gemäß ihrem Entwicklungsstand ausbilden können.
 
  
 
Meine Erziehung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der Kinder nach Zuwendung – Abstand, Zuneigung, Freiheit, Bewegung, Spielen, sinnlicher Wahrnehmung, mentalen Herausforderungen,kreativem Gestalten, altersgerecht zu fordern und zu fördern.  Beispielweise auch dadurch, dass ich Ihr Kind ermutige sich selbst an- und auszuziehen und es alleine essen lasse, sobald es einen Löffel halten und zum Mund bewegen kann. 
Bei mir darf Ihr Kind am Anfang auch mit den Fingern essen, um die Konsistenz des Essens zu „begreifen“. 
 
Ich lasse das Kind auch autonom sauber werden, denn in diesen rein körperlichen Reifungsprozess greife ich nicht ein, sondern schlage allenfalls vor, es mal mit dem Töpfchen oder der Toilette zu versuchen, wenn ich vermute, dass es in der Lage ist, das Bedürfnis zu bemerken und zu kontrollieren.