Pädagogisches Ziel

 

Mein pädagogisches Ziel ist es, aus kleinen Händen starke Hände zu machen, den Kindern Raum zum Ausprobieren zu geben und Ihren Nachwuchs ein Stück auf Ihrem Wege zu begleiten. Denn durch Ausprobieren und Bewegung erschließen sich Kinder die Welt, die sie umgibt. Allerdings möchte ich bemerken, dass es in der von mir hauptsächlich betreuten Altersgruppe von 0-3 Jahren keinen -schon Wochen- vorher geplanten pädagogischen Plan gibt. 

 

Meine Planungen erfolgen, aufgrund des Alters und der Tagesform der Kinder, meist kurzfristig, spontan und am Bedarf der Kinder orientiert. Mir ist es wichtig, auf aktuelle Bedürfnisse und Wünsche der Kinder einzugehen. Ihre mir anvertrauten Kinder möchte ich, genau wie meine eigenen Kinder, zu glücklichen, selbstständigen, liebenswerten, verantwortungsbewussten und selbstbewussten Persönlichkeiten erziehen.

 

Für mich ist jedes Kind eine besondere Person, die meine Wertschätzung und meinen Respekt verdient. Ich achte die Entfaltung der Persönlichkeit und gebe Freiräume für Individualität und Selbstbestimmung. Ich betreue Kinder jeder Herkunft, darum sind bei mir alle Nationen herzlich willkommen, denn Kulturpädagogik heißt für mich: "Unterschiedliche Herkunft - Gemeinsame Zukunft“.

 
Mein Schwerpunkt der Erziehung liegt in der Erfahrung mit der Natur. Das heißt, wenn es draußen trocken ist und die Temperatur über 0 Grad steigt, sind wir auf großer Tour zum Kinderspielplatz, in den Wald oder in den Feldwiesen unterwegs.
 
Um meine Werte zu vermitteln bin ich den Kindern ein Vorbild. Ich bin freundlich und hilfsbereit, sage zu ihnen „bitte“ und „danke“, bin stets ehrlich und respektvoll. Sehr grossen Wert lege ich auf Freundschaft, Gemeinschaft, Rücksicht und Toleranz. Bei mir lernt ihr Kind durch Anerkennung und Selbsterfahrung das es auf sich selbst stolz sein darf und dass es dazu keine materiellen Werte benötigt.